. . .
. .......
...

. . .
.
.
.
Begegnung bedeutet vor allem aktives Wahrnehmen der direkten Umgebung. Bereits durch die bewegte Geschichte, die das Gebäude hinter sich hat, ist man als Besucher von Geschichte, Kultur und Kunst umgeben.
Die Portenkirche ist ein charakteristischer Bestandteil einer hochmittelalterlichen zisterziensischen Klosteranlage. Für weltliche Besucher bestimmt, wurden diese Portenkirchen stets direkt neben dem Eingang zum Klosterareal, der Pforte, gebaut. Die Geschehnisse der Zeit haben dem Gebäude sehr zugesetzt und bis heute ist lediglich der Altarraum der Portenkirche erhalten geblieben.
.
.
. . .
. . Ausstellung Gabi Hanner
.
Die wunderbar renovierten Räume laden zu einer Begegnung mit Kunst und Kultur ein. In verschiedene Ausstellungen, Konzerten und Lesungen wird die Portenkirche zum Kulturraum, der ein Treffen von Gegenwart und Geschichte ermöglicht.
.. .
Dieser ist mit einem herrlichen barocken Kuppelfresko ausgeschmückt. Als Meister des Deckengemäldes und der qualitätsvollen klassizistischen Malereien an den Seitenwänden ist der Tiroler Maler Ignaz Keyl bezeugt.  

.
.   .