.






.




Zwischen Donau und Inn im Rottaler Land liegt in Hügel eingebettet die Marktgemeinde Fürstenzell. Auf 900 Jahre Geschichte kann der Ort zurückblicken, der mit dem 1274 gegründeten Zisterzienserkloster einen ersten Aufschwung erfahren hat. Auch heute noch prägen die Klosterbauten und ihre Einrichtungen das Leben in Fürstenzell. Unter dem Baumeister Johann Michael Fischer entstand die barocke Klosterkirche, ein Schmuckstück, das in der Region „Klosterwinkel“ auch als Rottaler Dom bekannt ist.
Dank der Maristen, die seit 1930 das Kloster bewirtschafteten, ist Fürstenzell heute vor allem auch als Schulort mit dem Maristengymnasium bekannt. Zukunft und Vergangenheit treffen hier in Traditionsbewahrung und modernem Bewusstsein zusammen. Durch viele Zuzüge kann sich die Marktgemeinde auch über ein Gleichgewicht aus junger und alteingesessener Bevölkerung freuen. Die guten Verkehrswege lassen sowohl die Dreiflüssestadt Passau als auch das Bäderdreieck mit seinen Thermenanlagen und verschiedenen Ausflugzielen schnell erreichen. Die natürlich Lage, bereichert durch den 1.Feng Shui Golfplatz Deutschlands, die historischen Gegebenheiten und zukunftsorientierte Unternehmen stellen ideale Ausgangsbedingungen dar, um auch in kultureller Hinsicht ein lebendiges Fürstenzell zu schaffen.
Mehr Informationen unter www.fuerstenzell.de
 
 
 
 
.
.